Hier gelan­gen Sie direkt zu den Infor­ma­tio­nen zu:

Bie­le­feld ist eine tole­ran­te, welt­of­fe­ne und hilfs­be­rei­te Stadt

Knapp 4.700 geflüch­te­te Men­schen sind in den Jah­ren 2015 und 2016 aus Kri­sen- und Kriegs­ge­bie­ten nach Bie­le­feld gekom­men; davon der über­wie­gen­de Teil im Jahr 2015. Die meis­ten von ihnen kamen aus schier uner­träg­li­chen Lebens­si­tua­tio­nen zu uns nach Bie­le­feld. Die Geflüch­te­ten muss­ten unter­ge­bracht und ver­sorgt wer­den. Das war eine gro­ße Her­aus­for­de­rung für unse­re Stadt. Heu­te wer­den der Stadt deut­lich weni­ger Flücht­lin­ge zuge­wie­sen, grö­ße­re Bedeu­tung bekommt der Fami­li­en­nach­zug.

Die gelun­ge­ne Not­hil­fe war am Anfang wich­tig und die Will­kom­mens­kul­tur in Bie­le­feld über­wäl­ti­gend, dar­auf kön­nen wir auch wei­ter­hin stolz sein. Jetzt geht es dar­um, die Inte­gra­ti­on der geflüch­te­ten Men­schen in unse­re Gesell­schaft, in unse­re Stadt zu orga­ni­sie­ren und zu beglei­ten. Gera­de dafür brau­chen wir ganz vie­le bür­ger­schaft­lich akti­ve Men­schen – zum Bei­spiel in Sprach- oder Begeg­nungs-Cafés, in Klei­der­kam­mern, in Paten­schafts­pro­jek­ten, beim Dol­met­schen, beim Sport, als „Lot­se“ oder „Lot­sin“ durch die Insti­tu­tio­nen, in den Will­kom­mens­in­itia­ti­ven oder in Hel­fer­krei­sen rund um die Unter­künf­te. Die­ses bür­ger­schaft­li­che Enga­ge­ment beugt der sozia­len Iso­la­ti­on der geflüch­te­ten Men­schen vor und schafft eine gute Grund­la­ge für das Zusam­men­le­ben.

ingo-nuernberger
Ingo Nürn­ber­ger, Sozi­al­de­zer­nent der Stadt Bie­le­feld

Die Stadt ver­än­dert sich durch die Zuwan­de­rung, und es muss auch nicht alles blei­ben wie es ist. Wir müs­sen jetzt mit­ein­an­der dar­über ins Gespräch zu kom­men, wie wir hier in Deutsch­land und Bie­le­feld zusam­men­le­ben wol­len, wel­che Spiel­re­geln uns wich­tig sind, wie die Zuge­wan­der­ten hier eine neue Hei­mat fin­den und wie sie hier erfolg­reich sein kön­nen. Auch für die­se gesell­schaft­li­che Debat­te brau­chen wir die ehren­amt­lich akti­ven Men­schen!“


Wir sind für Sie da

Kat­rin Brües und Aria­ne Ols­son
Tele­fon: 0521 32 99 — 530
E-Mail: info@freiwilligenagentur-bielefeld.de

Unse­re Bera­tungs­zei­ten

Mitt­woch von 15.00 bis 17.00 Uhr
oder nach indi­vi­du­el­ler Ver­ein­ba­rung

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen