(Bie­le­feld, 01.09.2015) Die Soli­dar­ge­sell­schaft mbH der Stif­tung Soli­da­ri­tät küm­mert sich im Auf­trag der Stadt Bie­le­feld um die Orga­ni­sa­ti­on der Sach­spen­den.

Gemel­de­te Sach­spen­den wer­den abge­holt, auf Gebrauchs­tüch­tig­keit über­prüft, erfasst, ggf. zwi­schen­ge­la­gert und je nach indi­vi­du­el­ler Bedarfs­la­ge in die Flücht­lings­un­ter­künf­te trans­por­tiert. Ein Inter­net-Por­tal dient der Ver­wal­tung der Sach­spen­den­an­ge­bo­te und – bedar­fe.

Die Stadt Bie­le­feld bit­tet um Ver­ständ­nis, dass auf­grund nur begrenz­ter Lager­kapazitäten nicht alle ange­bo­te­nen Sach­spen­den ange­nom­men wer­den kön­nen. Des­halb wer­den über das Inter­net-Por­tal Lis­ten mit den aktu­ell benö­tig­ten Aus­stat­tungs­ge­gen­stän­den und sons­ti­gen benö­tig­ten Spen­den ver­öf­fent­licht.

Die aktu­el­le Lis­te fin­den Sie hier.

Soli­dar­ge­sell­schaft küm­mert sich um Orga­ni­sa­ti­on der Sach­spen­den