Wel­che Enga­ge­ment­mög­lich­kei­ten gibt es in Zei­ten von Coro­na?

Unser All­tag und unser Zusam­men­le­ben wer­den zuneh­mend vom Coro­na-Virus und den Maß­nah­men zum Schutz vor einer wei­te­ren Aus­brei­tung bestimmt. Wir sind auf­ge­for­dert, sozia­le Kon­tak­te wei­test­ge­hend ein­zu­schrän­ken und zu Hau­se zu blei­ben. Das wirkt sich natür­lich auch auf das frei­wil­li­ge Enga­ge­ment in unse­rer Stadt aus. Trotz­dem wol­len vie­le Men­schen hel­fen, wo es geht. Hier gilt, einen siche­ren Mit­tel­weg zwi­schen not­wen­di­ger „sozia­ler Distanz“ und tat­kräf­ti­ger Hil­fe zu fin­den – z.B. beim Kon­takt­hal­ten durch Tele­fo­na­te gegen Ein­sam­keit, beim mög­lichst „kon­takt­lo­sen“ Ein­kau­fen für älte­re oder vor­er­krank­te Men­schen, bei Apo­the­ken­gän­gen, etc.

Ange­bo­te für Men­schen, die Hil­fe bie­ten

Ange­bo­te für Men­schen, die Hil­fe suchen

Ger­ne bie­ten wir Ihnen eine tele­fo­ni­sche Bera­tung an, bei der wir über Mög­lich­kei­ten eines frei­wil­li­gen Enga­ge­mets infor­mie­ren.

 


Info­box Coro­na & Enga­ge­ment

Mehr­spra­chi­ges Infor­ma­ti­ons­ma­te­ri­al zu Coro­na

Hier stellt das Kom­mu­na­le Inte­gra­ti­ons­zen­trum Bie­le­feld mehr­spra­chi­ge Infor­ma­tio­nen zum Coro­na­vi­rus zur Ver­fü­gung.

 

Infor­ma­tio­nen der Stadt Bie­le­feld zu Kon­takt-Regeln in leich­ter Spra­che sowie in tür­ki­scher und rus­si­scher Über­set­zung.

Kon­takt-Regeln in leich­ter Spra­che

Kon­takt-Regeln in Tür­kisch und Rus­sisch